Im Tanzkreis gibt Karen Hinrichs (Mitte hinten) die Kommandos.

42 Jahre DRK-Tanzkreis

Vor zwei Jahren jährte sich die Gründung des Senioren-Tanzkreises als Sparte des DRK-Ortsvereins zum 40. Mal. Aber Corona hatte eine Jubiläumsfeier und über weite Strecken sogar das Üben unmöglich gemacht.

Das holten die Frauen (Es sind übrigens auch Männer willkommen) am 18. Mai im Gasthof „Zum goldenen Stern“ nach. Dafür hatten sie sich als Gäste die Tanzkreise aus Klappholz und Havetoft eingeladen, für die Edelgard Gerke-Wassen und Gretel Schönk Blumen als Geschenk überreichten.

Einen interessanten Rückblick auf die Arbeit der letzten vier Jahrzehnte von Schallplatten bis Tablet und über Auftritte und Ausflüge hielt Inge Uck, und zu den Akkordeonklängen von Karin Bugislaus aus Torsballig sangen alle fröhlich mit.

Den geselligen Nachmittag moderierte Tanzleiterin Karen Hinrichs. Sie brachte Schwung in den Saal, und schon vor der Kaffeetafel mussten sich alle selbst hungrig machen durch Bewegungen im Takt bekannter Melodien. Zwischendurch lud sie die Gastgeberinnen auf die Tanzfläche. Dabei wurde deutlich: Seniorentanz ist körperliche Gymnastik, Training von Auffassungsgabe, Gedächtnis und schneller Umsetzung von Wissen zum Handeln; es sieht überdies gut aus, erzeugt musikalische Stimmung und ist ein unschätzbarer Baustein für geselliges Miteinander und eine lebendige Dorfgemeinschaft.

Das sah auch der Bürgermeister so; er dankte den früheren Leiterinnen Christa Werth, Inge Uck und Heike Mordhorst sowie der amtierenden Karen Hinrichs, dass sie sich haben ausbilden lassen, sowie den mitmachenden Frauen, die zweimal im Monat mit Spaß ihr Hobby pflegen. Von der Gemeinde überreichte er ein „Flachgeschenk“.

Als schließlich Karen Hinrichs allen Vortragenden und den Spenderinnen zahlreicher Torten und sonstiger Kuchen dankte, ging mit „Kein schöner Land in dieser Zeit“ ein geselliger, sportlicher, musikalischer und kulinarischer Nachmittag zuende.

DRK Ortsverein Stolk e.V.