Der Vorstand der Sterbekasse Stolk

Sterbekasse

Unser Foto zeigt den Vorstand der 224 Mitglieder umfassenden Sterbekasse Stolk. Es ist allerdings nicht aktuell, weil zur jüngsten Versammlung einer nicht anwesend sein konnte. Doch das Archivbild aus 2018 ist nach einstimmigen Wiederwahlen immer noch inhaltlich richtig: Von links sind zu sehen Beisitzerin Heike Mordhorst, Geschäftsführerin Kirsten Steenhagen, Vorsitzender Claus-Heinrich Petersen, sein Stellvertreter Hans-Otto Röh sowie die Kassenprüfer Ferdinand Dreesen und Erwin Bartelsen.

Sie bescheinigten der Kassenwartin korrekt verbuchte Daten, an deren Richtigkeit und Aufmachung man ablesen könne, dass hier eine versierte Bankangestellte kompetent am Werk gewesen sei. Kirsten Steenhagen machte aber deutlich, dass das Guthaben sinkt: Gegenüber dem Jahresanfang 2018 hat man bis Ende `21 nahezu 2000 Euro verloren. Dazu passten die 22 Sterbefälle, für die man in diesem Zeitraum Auszahlungen getätigt hat.

Deshalb diskutierten die Mitglieder, ob man den Jahresbeitrag von 10 Euro (Kinder bis zum 10. Geburtstag zahlen 5 Euro) anheben oder das auszuzahlende Sterbegeld reduzieren soll. Man entschied sich für die zweite Lösung und setzte den Zahlbetrag auf 400 Euro herunter (Kinder 200 Euro).

Am besten allerdings wäre es, wenn es noch mehr (jüngere) Mitglieder gibt. Interessenten können sich einen Aufnahmeantrag und das Lastschriftmandat hier herunterladen und die ausgefüllten Daten bei einer auf dem Foto gezeigten Person abgeben.

Sterbekasse Stolk