Startseite

Aktuelles

Freiwillige Feuerwehr

Neuigkeiten aus der Stolker Vereinswelt

Termine

Gemeinderat

Baugebiet

Gewerbe

Links

 Kontakt

 Impressum   

Datenschutz-erklärung

 

Gemeinde-Stolk

Ehrenbürgermeister Peter Heinz Phillipsen  

 

Peter-Heinz Philipsen zum Ehrenbürgermeister ernannt

 

STOLK     Im nicht-öffentlichen Teil ihrer letzten Sitzung hatte die Gemeindevertretung einstimmig entschieden, Peter-Heinz Philipsen zum Ehren-Bürgermeister zu ernennen. Anlässlich seines 80. Geburtstages war es jetzt so weit: Bürgermeister Friedrich Karde überreichte ihm die Ehrenurkunde. Zuvor hatte sein Stellvertreter Hans-Werner Staritz in einer ausführlichen Laudatio die Gesamtpersönlichkeit des Jubilars gewürdigt.

Neben erfolgreichen Innovationen auf seinem landwirtschaftlichen Lehrbetrieb und zahlreichen überregionalen Ehrenämtern bis hin zum Richter am Oberlandesgericht hatte sich Peter-Heinz Philipsen als Bürgermeister von 1978 bis 1994 verdient gemacht. Es war ihm gelungen, die Einwohnerschaft mitzunehmen bei vielfältigen Umweltaktionen, wie Aufforstungen, Biotopanlagen, Hochmoor-Renaturierung und Nachrüstung von Kläranlagen. Die sichtbaren Erfolge brachten Stolk als erster Kommune in Schleswig-Holstein 1984 den Preis als „Umweltfreundliche Gemeinde“ ein; der Initiator selbst erhielt dafür 1990 vom damaligen Umweltminister Töpfer die Verdienstmedaille der Bundesrepublik.

Seine auf die Zukunft gerichtete größte Leistung ist die Konzentration verschiedener Spiel- und Sportstätten auf dem Freizeitgelände Paleg mit dem dortigen großzügig dimensionierten Vereinshaus. Für die Finanzierung hatte Peter-Heinz Philipsen verschiedenste Fördertöpfe angezapft über den Europa-Fernwanderweg durch Stolkerfeld bis hin zum bombensicheren Schutzbau in Oberstolk. Es führt seit mittlerweile 21 Jahren die Menschen zusammen.

In der Zeit des Strukturwandels auf dem Lande war Peter-Heinz Philipsen zuvor schon acht Jahre erster Stellvertreter des Bürgermeisters gewesen, und nach seinem Abdanken als Gemeindeoberhaupt blieb er noch weitere 14 Jahre der politischen Kommunalarbeit treu, u.a. als Vorsitzender des Umweltausschusses.

Für all dies wurde er jetzt geehrt mit dem einzigen Titel, der jemals in Stolk vergeben wurde: Ehren-Bürgermeister.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                   |